Heizungen

Pool Heizungen

Ein Schwimmbad zu heizen bedeutet, es für mehrere Monate im Jahr zu nutzen und den Komfort zu verbessern, indem einfach die Temperatur in Ihrem Pool um einige Grad erhöht wird. Es gibt Technologien für alle Arten von Pools, neu oder alt. Bedenken Sie jedoch, dass Poolheizungen keinen Ersatz für eine Abdeckung darstellen. Es ist eine Verschwendung von Geld, einen unbedeckten Pool zu heizen.

Es gibt Hauptsächlich zwei Arten von elektrischen Schwimmbadheizungen, die Direktheizung oder die Wärmepumpe. Die Schwimmbad-Wärmepumpe verbraucht viel weniger Strom, ist aber viel teurer in der Anschaffung als ein direktes elektrisches Modell.

Electrische Heizungen

Diese sind preiswert zu kaufen und sind ideal für kleine bis mittelgroße Pools. Idealerweise wählen Sie die größte Heizung, die Ihre Stromversorgung unterstützen kann, normalerweise 9-12 kW. Elektrische Heizung über 3 kW benötigt eine spezielle Versorgung, da nur 3 kW Heizungen mit 13 Ampere laufen können. Bei größeren Heizungen muss die Installation von einem qualifizierten Elektriker vorgenommen werden. Alle elektrischen Heizungen sollten aus Sicherheitsgründen mit einem Schutzschalter installiert und unter Schutz gestellt werden.

Wärmepumpen

Die Luft-Wärmepumpen-Technologie ermöglicht es Ihnen, das Wasser effizient zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Heizsysteme zu erhitzen. Natürlich müssen Sie in die Installation der Pumpe investieren, jedoch mit Einsparungen von etwa zwei Dritteln beim Stromverbrauch amortisiert sich die Investition meistens schon in drei bis fünf Jahren. Wärmepumpen sind keineswegs eine seltsame Erfindung. Ähnlich wie bei einem Kühlschrank absorbieren sie Energie in Form von Wärme und Feuchtigkeit von der Außenluft und wandeln diese Energie durch die einzigartige Fähigkeit ihres Kühlkreislaufs zu einer nutzbaren Form von Wärme um.

 

Anfrage für mehr mehr Info